Festausschuss Viersener Karneval startete in die Neue Session 11.11.2022

In Viersen ist bei schönem Wetter die Neue Session 2022/2023 eröfnet worden durch den Festausschuss Viersener Karneval.

Roland Zetzen brachte das Publikum vor Beginn schon mal in Schwung. Nach drei harten Jahren festen Schlaf ist es endlich wieder so weit, dass Karneval gefeiert werden kann.

Die Session eröffnete die erste Bürgerin der Stadt Sabine Annemüller ( SPD) mit dreimal Vierschalau ein. Mein Karnevalsherz geht auf, wenn ich so viele Menschen hier auf dem Remigiusplatz sehe.

Denn das Sessionsmotto in dieser Session lautet: Ohne Narren geht es nicht.Den Auftakt des Nachmittags machte die Kindertanzgarde von den Blauen Wetten Jungen. Es wird auf einmal laut auf dem Platz, denn das Viersener Stadtprinzenpaar kam und sie kamen nicht alleine, hatten im Gepäck die Prinzengarde und ihre Begleitung. Mit Lothar II. und Regina I. hat der Viersener Festausschuss wieder einmal eine gute Wahl getroffen. Die zwei kommen von den Roahser Jonges, denn da weiß man, wie Karneval gefeiert wird. Die Prinzengarde ließ drei Bollerschüsse auf die neue Session los, bevor es zum Gardetanz kam. Im Anschluss tanzete die Tanzgarde Alt Viersen, die KG Hoseria und die ältere Tanzgarde aus Dülken. Was wäre der Karneval ohne Möhnen, denn die Möhnen aus Alt Viersen sangen ihr Möhnenlied. Zum Schluss dieses Nachmittags spielte die Band Op Kölsch ca. 1 Stunde lang und die Bevölkerung war froh, dass es wieder losgeht.

Bericht und Foto J.Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert