Ki Ka Kai a Bosheim 02 feierte ihr Jubiläum 11 x 11 Jahre am neuen Boisheimer See

Bericht : Joachim Müller

Man freute sich bei der Ki Ka Kai a, dass so viele Vereine und Besucher nach dem schlechten Vortag zum Jubiläum gekommen sind. Unter den anwesenden Gästen waren die Ehrenpräsidentin Ingeborg Gartz von der FEN und die stellvertretende Bürgermeisterin von Viersen und Ortsvorsteherin aus Dülken Simone Gartz und der Ortsvorsteher aus Boisheim Rainer Thielmann. Wie sagte Simone Gartz sie sei stolz auf so einen Verein wie die Ki Ka Kai a der sich in den letzten Jahren so entwickelt hat und ganz besonders stolz sei sie, dass die Zusammenarbeit zwischen Dülken und Boisheim so harmoniert.

Die Gesellschaft ernannte an diesem Tag drei neue Ehrensenatoren. Mit Holger Niessen,Bernhard Übel und Dr. Oliver Gehse habe man drei Ehrensenatoren gefunden, die diese Tätigkeit mit Freude und Frohsinn übernommen haben und diese drei sind stolz, die Farben der Mütze der Ki Ka Kai a tragen und präsentieren zu dürfen.

Aber was wäre eine Veranstaltung der Ki Ka Kai a ohne ihre Tanzgarden. Der Sitzungspräsident Marko Dillikrath begrüßte die Minis Tanzgarde die eine tolle Vorstellung in ihren schönen Kostümen darboten. Es folgten die Gardekids mit ihrem Tanz für diese Veranstaltung sowie die Gardeteens. Allen drei Gruppen haben enormen Zuwachs an Kindern da dazubekommen, worauf die Gesellschaft und die Trainerinnen sehr stolz darauf sind.

Aber man würde sich riesig freuen, wenn noch mehr Kinder sich anschließen würden und mit den anderen Kindern mit tanzen.

Die Trainingszeiten der einzelnen Gruppen sind :

Gardeminis                                                         Gardekids                                                                      

Dienstags ab 16,30 Uhr                             Dienstags ab 17,00 Uhr

Nettetaler Str. 107                                          Nettetaler Str. 107

im Vereinsheim                                          im Vereinsheim

Gardeteens alle zwei Wochen ungegrade Wochen Donnerstags

im Vereinsheim des SG Dülken

ab 18,30 Uhr

Ransberg 21 hinter dem Schwimbad

Am Abend spielten noch zwei Bands, den Anfang machte die Coverband Hands up.

Sie pressieren mitreißende Pop- und Rock-Show mit dem Besten aus den letzten 40 Jahren der Musikgeschichte. Den Schlusspunkt des Abends machte die bekannte Band Mir sin Jeck, wie man es von ihnen gewohnt ist, drehten sie das Festzelt auf links wieder um. Damit endete eine gute Jubiläumsfeier.

Fotos : Film & Fototeam Viersen Joachim Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert